8 erstaunliche Crowdfunding-Projekte für Golfer

Crowdfunding Produkte für Golfer

Ich finde es immer wieder erstaunlich, was für kuriose – aber auch innovative Produkte sich kreative Menschen einfallen lassen. In der heutigen Zeit ist es einfacher geworden Unterstützer zu suchen, um neue Produkte von der Idee bis zur Entwicklung voranzubringen. Neben den traditionellen Finanzierungsmodellen wie Freunden und Bekannten, Bankkrediten und Investoren ist ein oft genutzter Weg heutzutage das Crowdfunding.

Vor allem im technischen und künstlerischen Bereich ist die „Schwarmfinanzierung“ bereits ein wichtiger Bestandteil. Viele spannende Projekte konnten so das Licht der Welt erblicken und in der Regel ist das Crowdfunding auch ein erster Markttest:

  • Gibt es für das Produkt überhaupt Abnehmer?
  • Löst es wirklich ein Problem der Zielgruppe?
  • Was muss ich verbessern, wie ist das Feedback?

In der IT- und Fotobranche habe ich viele Produkte gesehen. Manches war einfach total bekloppt, wurde aber trotzdem wie wahnsinnig mit Geld beworfen. Andere Ideen sind total smart und man fragt sich, warum das vorher eigentlich noch keiner gemacht hat. Aber natürlich ist auch einfach viel Mist dabei, der gott sei Dank schnell wieder in der Versenkung verschwindet.

Vor einigen Tagen habe ich auch mal wieder nach Golfprodukten gesucht…siehe da, aktuell gibt es einige Projekte, die ich gerne mit euch teilen möchte. Doch zuerst:

Wie funktioniert Crowdfunding?

In sogenannten Crowdfunding-Communities wie Kickstarter und Indigogo können Unternehmen und Privatpersonen ihre Idee präsentieren und Unterstützer bzw. Investoren finden.

Das Projektteam oder auch Einzelperson stellt sich und das Produkt vor. Die Features werden per Text, Bildern und meistens auch Videos erläutert. Auch die berufliche Herkunft des Teams spielt eine Rolle, oft bestehen Projektteams aus einer Mischung von technischen, kreativen und kaufmännischen Experten.

Solltest du dir jetzt denken, dass du das Projekt sofort unterstützen musst – die Laufzeit bis zur Erreichung des Investmentziels und damit einhergehenden Auszahlung an das Team ist nämlich begrenzt – kannst du meistens zwischen verschiedenen Beträgen wählen.

Viele Projekte starten mit einem symbolischen Euro ohne Gegenleistung. Aber in der Regel gibt es unterschiedliche Stufen die jeweils mit einer konkreten Leistung verbunden sind. Meistens erhält man das geplante Produkt als erste Person zu Sonderkonditionen, mit spezieller Seriennummer. Manchmal gibt es auch Sondereditionen, Bundles oder sogar einen Besuch in der Fabrik mit Dinner bei den Gründern. Der Kreativität des Projektstarters sind hier nahezu keine Grenzen gesetzt.

Dabei ist eines jedoch ganz wichtig: Sobald das Finanzierungsziel des Projektes erreicht ist, wird das gesamte Geld an den Projektstarter gezahlt. Sollte das Projekt am Ende nicht umsetzbar sein, aus welchen Gründen auch immer, so kann es vorkommen, dass die Unterstützer in die Röhre gucken. Es besteht also immer ein gewisses Risiko.

So, nachdem wir das geklärt haben, kommen wir zum spannenden Teil: Was gibt es denn aktuell an Projektideen für uns Golfer?

Intelligente Golfbälle

Es gibt aktuell zwei Projekte, die sich mit der Technisierung von Golfbällen beschäftigen.

  • Das Projekt GEN i1 Putting Game auf Kickstarter ist die Weiterentwicklung des frisch finanzierten smarten Golfballs Gen i1. Der Ball hat auf Indigogo knapp 67000$ eingesammelt und wurde erfolgreich finanziert. Jetzt haben die Macher das nächste Projekt gestartet, um eine dazu passende App zu entwickeln. Damit soll das Training mehr Spaß machen und auch kurzweilige Spiele möglich sind.
    Die Wahrscheinlichkeit der erfolgreichen Finanzierung ist sehr hoch. Heute, am 19.10.  stehen die bei über 21.000$ von gewünschten 30.000. 77 Unterstützer haben schon Geld in den Topf geworfen und 16 Tage sind noch übrig.
  • Auf Indigogo gibt es aktuell auch noch ein weiteres Projekt: The GENiUS Ball – the ball with a brain – von Oncore Golf. Auch dieser Ball soll alle möglichen Daten bereitstellen können: Von Geschwindigkeit, über Zeit und Distanz des Rollen, Abflugwinkel, Spinraten und vieles weitere.
    Dazu ist der Ball mit GPS ausgestattet, damit er auch im hohen Rough noch auffindbar sein sollte.
    Ich bin zwar aktuell etwas skeptisch, wie gut das am Ende funktioniert, aber die Projekterläuterung wirkt schon ziemlich beeindruckend.
    Insgesamt möchte Oncore Golf für Ihren GENiUS ein Funding-Ziel von 100.000$ erreichen. 114 Unterstützer haben bereits über 14.000$ investiert. 23 Tage sind noch übrig. Auch hier sehe ich eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die ihr Ziel erreichen werden.

Golf und Spaß (und Alkohol)

Es gibt aber nicht nur ernste Projekte die nach Unterstützen rufen. Tatsächlich gibt es aktuell zwei relativ ähnliche Ideen.

  • Auf Indigogo gibt es das Chip Shot, quasi Beer Pong mit Golfbällen. Vor kurzem geisterte ein ähnliches oder sogar genau dieses als Facebookvideo herum.
    Ob es jemand braucht? Das entscheide lieber selber. Aber die Nachfrage scheint aktuell nicht hoch zu sein. Kein einziges Pfund wurde bis jetzt eingesammelt. 10.000 Pfund war das Ziel. 24 Tage läuft die Crowdfunding-Kampagne noch. Wahrscheinlichkeit zur Realisierung? Eher gering…
  • Eine ähnliche Idee gibt es aktuell auch auf Kickstarter. Das Projekt Putterball definiert sich als „Fusion of Golf and Beerpong“. Insgesamt sieht es deutlich hochwertiger aus und man chippt sich nicht gegenseitig die Becher leer, sondern muss putten. Die Präsentation dieses Projektes scheint bei der Community deutlich besser anzukommen: 51 Unterstützer haben bereits knapp 7.500$ von 20.000 investiert. 15 Tage läuft die Kampagne noch. Die Wahrscheinlichkeit der erfolgreichen Finanzierung sehe ich daher relativ hoch.
  • Und wer beim ganzen Golf-Bierpong-Spielen noch den passenden Flaschen oder Dosenöffner sucht: Dafür gibt es den Par-Tee. Öffnet Flaschen, Dosen und ist perfekt zum Dosenstechen. Das wäre vermutlich der feuchte Traum meiner Jugend gewesen. 218 Unterstützer sind anscheinend bereits mega begeistert. Aber aktuell sind dadurch erst 8700$ von gewünschten 69.000$ zusammengekommen. Nur 13 Tage bleiben noch, könnte also eng werden…

Weitere Golfprodukte

  • Du hast keine Lust mehr dich auf dem Platz zu bücken? Die Ballangel ist bereits dein liebstes Spielzeug? Dann guck dir auf jeden Fall das Produkt an: Der Ergo Golf Mv10 ist das Schweizer Taschenmesser für Golfer, sagen zumindest die Projektgründer. Der Stab bietet einfach alles: Von Flaschenöffner, Divot-Tool, Abstellhaken für Bierdose und Zigarre (ernsthaft, guckt euch das Video an), Smartphone-Halterung, magnetischen Ball-Marker und ein Saugnapf um den Ball aufzuhebenErnsthaft, wer dieses Tool einsetzt sollte sich danach nicht mehr über Slow-Play beschweren. Aber da eh nur noch 4 Tage übrig sind und gerade mal 2933 von 85.000$ zusammengekommen sind sehe ich das ganz entspannt. Die Wahrscheinlichkeit, dass das erfolgreich finanziert wird, ist sehr gering.
  • Schon etwas durchdachter wirkt das Projekt Prototype – 1. Das soll ein neuartiger Puttergriff sein, der die Dicke eines Superstroke-Griffes bietet, aber durch die unterschiedlichen Materialien ein deutliches besseres Feedback geben soll. Leider sieht es aktuell noch sehr roh aus, aber da die nur ein Finanzierungsziel von 3.000$ erreichen möchten (aktuell über 10%) könnte es hinhauen. 17 Tage sind noch übrig – sollte machbar sein.Für den Mindestbetrag von 15$ hätte ich es ja fast schon gemacht, aber leider geht der Versand nur in die USA…Tja, Pech gehabt.
  • Und dann gibt es da auch noch ein eBike für Golfer. Hinten gibt es anstelle des Gepäckträgers eine Golfbag-Halterung.  Damit sinkt leider auch die Alltagstauglichkeit und vor allem könnte ich mir vorstellen, dass viele Greenkeeper die Krise kriegen, wenn ihr mit dem Bike auf dem Platz rumkurvt. Das rabattierte Bike wird gute 2999€ kosten und eine Finanzierungssumme von stolzen 300.000$ soll erreicht werden. Das Projekt läuft zwar noch einen Monat, aber es könnte trotzdem schwierig werden. Aber letztlich müssen und wollen die auch nur 100 Bikes im ersten Step produzieren. Ich bin gespannt.

Deine Meinung?

So, das waren acht aktuelle Crowdfunding-Projekte für Golfer.

Jetzt bin ich vor allem gespannt:

Welches davon ist dein Highlight?

Hast du schon oder würdest du in Zukunft auch solche Projekte unterstützen?

 

Offenlegung: Der Beitrag wurde von keinem der genannten Unternehmen oder Personen unterstützt und steht auch nicht in Verbindung mit Kickstarter oder Indigogo. Wer überlegt eines der Projekte zu unterstützen, sollte sich über die Bedingungen und eventuelle Risiken im Klarem sein und vor allem die Regeln der jeweiligen Webseiten lesen.

Leo.Soulgolfer

Seit 2013 dem Golfsport verfallen, ohne Aussicht auf Besserung. :) 85er Baujahr mit Faible für Fotografie, gutem Essen, Reisen... Hauptberuflich im Marketing in der Fotobranche. :)

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage *

*