Nie wieder slicen – nur ein Traum?!

Der Slice gehört vermutlich zu den bekanntesten und gefürchtetsten Übeln vieler Golfspieler.

Wenn der Ball in einer rasanten Flugbahn nach rechts im Wald, Aus oder im Wasser verschwindet, habe auch ich teilweise das Bedürfnis, meinen Schläger direkt hinterherzuwerfen.

Aber die Körperbeherrschung siegt erneut, wenn auch knapp, und es geht weiter auf Ursachenforschung mit dem Ziel: Ich will nie wieder slicen.

Wenn ihr auch immer wieder in einer ähnlichen Situation seid, oder jemanden kennt der vom Slice geplagt ist, so gibt es da mittlerweile eine wirklich gut gemachte Hilfestellung.

Ein E-Book gegen den Slice

Christophe Speroni von Golfstun.de und Fabian Bünker, seines Zeichen Golfpro, haben sich zusammengetan und ein sehr hilfreiches E-book entwickelt: „Nie wieder slicen“.

Dieser einprägsame Titel muss wie die absolute Verheißung in vielen Golfer-Ohren klingeln und nicht umsonst sind die beiden in den iTunes-Chart ganz oben dabei.

Das E-Book, dass sowohl digital für das iPad (und iPhone/Mac) als auch als geräteübergreifende pdf-Version erhältlich ist, umfasst über 130 Seiten und 17 Videos mit Übungen und Erklärungen.

Gut strukturiert und einfach erklärt

Das Buch ist gut aufgebaut, in 10 Kapiteln geht es dem Slice an den Kragen:

nie_wieder_slicen_kapitel

Dabei bauen die Kapitel gut aufeinander auf und abhängig vom Ergebnis der Selbst-Analyse in Kapitel 5 gibt es drei unterschiedliche Trainingspläne für die verschiedenen Slice-Typen.

In einem flüssigen und einfachen Stil werden die Übungen vermittelt, so dass zumindest bei mir bis jetzt keine Fragen offen blieben.

Bei mir sorgten bereits die ersten Kapitel, mit dem korrekten Setup und den Grundlagen für ein erstes Aha-Erlebnis. Bereits kleine Änderungen brachten erste Erfolge.

Von der Slice-Art bin ich nicht klar zuzuordnen. Mein Slice ist eher unkonstant und tritt auch nicht immer auf. Ich nutze das Buch daher, um mein Training an der Range zu optimieren und durch das bessere Verständnis von Ursache und Lösung für mich selber ein besseres Gefühl zu erhalten.

Insgesamt konnte ich selbst bei den wenigen Malen, die ich mit dem Buch trainiert habe, bereits erste Resultate feststellen. Auf der ersten Runde hatte ich subjektiv das Gefühl, dass sich die Konstanz verbessert hat, jedoch muss sich das in Zukunft auch in weiteren Runden und vor allem in richtigen Stresssituationen beweisen.

Lieber zum Golf-Pro?

Natürlich könnt ihr auch zu eurem Golfpro gehen und euch dort „entslicen“ lassen.

Es gibt dafür keine pauschale Antwort. Für viele wäre das vermutlich auch zumindest die perfekte Ergänzung zum E-book (oder andersrum) oder könnte insgesamt auch die bessere Lösung darstellen. Jeder lernt einfach auch anders und manche lernen durch die direkte Anleitung besser.

Für mich habe ich festgestellt, dass ich durch die Aufmachung des E-books, durch die gut gemachten Videos und verständliche Erklärung aktuell auch ohne Pro eine Verbesserung feststelle.

Das ich irgendwann nie wieder slice sollte daher in Zukunft wohl kein Traum bleiben. 🙂

Von meiner Seite daher: Daumen hoch und Kaufempfehlung!

Alles klar, her damit…

Das E-Book kostet 29,99€ und ist sowohl im iTunes-Store als auch direkt als pdf-Version auf golfstun.de erhältlich.

 

Offenlegung: Ich habe das E-Book kostenlos als Rezensionsexemplar erhalten. Abgesehen davon gibt es keine weitere Vergütung und der Beitrag entspricht komplett meiner eigenen Meinung.

 

Leo.Soulgolfer

Seit 2013 dem Golfsport verfallen, ohne Aussicht auf Besserung. :) 85er Baujahr mit Faible für Fotografie, gutem Essen, Reisen... Hauptberuflich im Marketing in der Fotobranche. :)

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage *

*